Hormontherapie

Hormone zählen zu den wichtigsten Steuerelementen in unserem Körper. Sie regeln unzählige Körperfunktionen wie den Stoffwechsel (Schilddrüsenhormone), die Fortpflanzung (Geschlechtshormone) aber auch unser seelisches Wohlbefinden (Stresshormone). 
Dabei greifen sie wie Zahnräder ineinander und beeinflussen sich gegenseitig. 
Kommen diese fein justierten Regelkreisläufe aus dem Lot, zum Beispiel durch Hormontherapien (Stichwort: Pille), Umwelteinflüsse oder Mangelzustände von Vitaminen und Mineralien, kann es zu vielfältigen Symptomen kommen.

Die Ursachen gilt es durch eine ausführliche Anamnese zu ermitteln, mit Labortests zu untermauern und dann zu therapieren.
Der Ersatz (Substitution) von Hormonen ist erst dann angezeigt, wenn die Beseitigung der anderen Defizite nicht zum Erfolg der Behandlung ausreichend ist.


Bei welchen Symptomen kann für Sie eine hormonelle Therapie sinnvoll sein?


  • Schilddrüsenerkrankungen (Über-, Unterfunktion)
  • Hashimoto-Thyreoiditis 
  • Prämenstruelles Syndrom
  • Kinderwunsch
  • Wechseljahrbeschwerden
  • Stress
  • Wiederkehrende Blasenentzündungen
  • Schlafstörungen
  • Depressive Verstimmungen


Wenn Sie Fragen zu Ihren Symptomen haben, vereinbaren Sie einen Beratungstermin.